Konsum-Spiritualität

19 Jun 2019

 

 

 

In den letzten Wochen habe ich mir sehr viele Gedanken über Konsum und Spiritualität gemacht. ich habe meinen Alltag, aber auch meine Yogapraxis beziehungsweise meinen Konsum im Yoga und im Allgemeinen überprüft.

 

Zu welchem Entschluss bin ich gekommen? Das wir in einer Konsum-Spiritualität leben. Es reicht nicht aus, sich einfach nur auf einer Matte, in Kleidung die wir besitzen in einem ganz schlichten Raum unserem Innersten zuzuwenden. 

 

Nein, wir haben unser Verlangen und unsere Gier einfach nur verlagert. Was vielleicht vorher Statussymbole wie Autos, eine schicke Designerhandtasche oder eine neue Küche waren, ist jetzt eben eine Mala, Räucherstäbchen oder schicke Yogaklamotten die hunderte von Euros kosten. 

 

Was bedeutet Spiritualität überhaupt?

Spiritualität bedeutet Geistigkeit und zielt darauf ab sich nach innen zu wenden. 

Ein Work-In sozusagen!

 

Wenn wir uns nach Innen wenden möchten wir die Schichten unseres Bewusstseins abtragen, beziehungsweise den Spiegel von Staub befreien um unsere Seele zu sehen. Unsere Seele die immer unberührt und unverletzt bleibt!

 

Das Verlangen respektive Gier ist EIN Ast der Hindernisse auf unserem spirituellen Weg. Die Wurzel aller Hindernisse und allen Leids ist avidya, die Unwissenheit. Aus dieser Wurzel entspringt das Verlangen, das Verlangen nach mehr und dem was wir unbedingt haben wollen und denken unbedingt zu brauchen.

 

Dazu gehört Konsum! 

 

Wie also wollen wir Spirituell wachsen wenn wir im Yoga Ausschau halten nach dem Neuesten, Schönsten und dem was wir denken unbedingt zu brauchen? Sozusagen ein Work-Out betreiben!

Wie sieht denn jemand aus der Spirituell ist? 

 

Ja, auch ich habe am Anfang meiner Yogapraxis einige Dinge gekauft die ich meinte unbedingt zu brauchen um Yoga praktizieren zu können. Verschiedene Yogamatten, das perfekte Yoga-Outfit, Malas, Energiesteine, Räucherstäbchen, Hilfsmittel....

Die Yoga Branche macht uns ja auch irgendwie weiß, dass dies alles zu einer perfekten Yoga Praxis gehört. 

 

Mittlerweile besitze ich eine einzige Yogamatte, die eben so lange im Einsatz ist bis sie auseinander fällt ;) 

 

Meine Yoga Kleidung besteht aus dem was ich gerade in diesem Moment trage wenn ich auf die Matte gebe. Ich habe mir bestimmt seit mehr als einem Jahr nichts neues mehr gekauft. Denn Kleidung die ich im Alltag trage oder vielleicht auch nicht mehr trage finden Verwendung bei meiner Yoga Praxis. Ja, wenn ich wieder Werbung von Hey Honey sehe finde ich es auch unglaublich schön eine passende Hose und einen passenden Yoga-Bra zu besitzen. Aber beschert mir das eine bessere Yoga Praxis? 

 

Wenn ich mich bei der Yogapraxis mit Hilfsmitteln unterstützen möchte, verwende ich das was ich sowieso bereits besitze. Es tut auch eine bereits gekaufte Decke oder ein Buch etc. 

 

Diese ewige Frage: "Was brauche ich noch um weiterzukommen?" verursacht unglaublich viel Stress. Wir haben doch alles was wir brauchen - wir müssen nur nach Innen schauen. 

 

Es braucht kein großes Yoga Studio (das aussieht als fände da professionelles Yoga statt), es braucht keine Räucherstäbchen, es braucht keine Mala, es braucht keine überteuerte Yogamatte oder überteuerte Yogaklamotten. 

 

Was es braucht, ist die Einstimmung auf das was jetzt kommt: 

 

"Jetzt kommt Yoga. Breath in - Breath out!"

 

Damit ist eine innere Einstellung und Einstimmung gemeint.  Und nein wir müssen deshalb nicht in Askese leben und es sollte auch niemand für seinen Konsum verurteilt werden. Es geht mir lediglich darum mir selbst bewusst zu werden um was es wirklich geht. 

 

 

Demnächst wird es einen Workshop zum Thema Philosophie Erleben geben, dort kannst du mehr über die Philosophie erfahren und wie du sie in deinem Alltag umsetzen kannst. 

 

 

Sat Nam

 

 

Bildquelle: http://roadheart.com/was-ist-spiritualitaet/

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns auf sozialen Netzwerken!

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • Blogger - White Circle

​© 2019 by Citta Yoga