Was bedeutet Glück für dich?

29 Apr 2019

 

Was bedeutet Glück für dich? 

 

 

Geben wir das Wort Glück auf "google" ein, wird uns als allererstes ein Beitrag von Wikipedia mit dem Bild eines Kleeblatts angezeigt.

 

"Ein Kleeblatt ist eine 245 Arten umfassende Pflanzengattung. Sie wird zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler aus der Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler gezählt."  https://de.wikipedia.org/wiki/Klee

Das vierblättrige Kleeblatt, welches sehr selten zu finden ist, gilt als Glücksbringer und wird gerne mal zum Jahreswechsel als Glücksklee im Topf verschenkt. 

Wikipedia definiert Glück wie folgt: 

 

"Als Erfüllung menschlichen Wünschens und Strebens ist Glück ein sehr vielschichtiger Begriff, der Empfindungen vom momentanen bis zu anhaltendem, vom friedvollen bis zu ekstatischem Glücksgefühl einschließt, der uns aber auch in Bezug auf ein äußeres Geschehen begegnen kann, zum Beispiel in der Bedeutung eines glücklichen Zufalls oder einer das Lebensglück begünstigenden Schicksals­wendung. In den erstgenannten Bedeutungen bezeichnet der Begriff Glück einen innerlich empfundenen Zustand, in den letzteren hingegen ein äußeres günstiges Ereignis. Glück wird häufig von der Glückseligkeit unterschieden, die meist in Zusammenhang mit einem Zustand der (religiösen) Erlösung oder einem hohen Maß an Selbstzufriedenheit erklärt und verstanden wird."

 

 

 

Stelle dir selbst mal diese essentielle Frage und schau was dir als erstes in den Sinn kommt.... 

 

"Was bedeutet Glück für dich? Was macht dich glücklich? Wie fühlt sich Glück für dich an? "

 

 

 

Meist sind es äußere Umstände die uns glücklich machen, einen liebevollen Partner, Kinder, ein Haus, einen Job, Geld, Urlaub, Kleidung.... 

Das sind alles Dinge die sich sehr schnell ändern können, wenn wir also Glück danach definieren ist Glück flüchtig. 

 

Ist das der Grund warum so viele Menschen tiefgründig nach dem Glück suchen? 

 

Jeder von uns hat eines dieser äußeren Umstände sicher schon einmal verloren oder nicht erfüllt bekommen, demnach kennt jeder das Gefühl des Glücks aber auch das Gefühl des Verlustes. 

 

Wenn wir Glück nur nach äußeren Umständen definieren, beginnt also ein Teufelskreis und wir stecken in einem Hamsterrad fest.  Wir brauchen immer wieder neue Dinge die uns glücklich machen, das strengt an und schafft Unzufriedenheit. 

 

 

 

 

 

Möchtest du für dich eine tiefgründige Definition des Glücks?

 

 

Dann gebe ich  dir folgende Meditation an die Hand:

 

 

 

"Setze dich an einen ruhigen Ort an dem du für die nächsten Minuten nicht gestört wirst. Nehme einen für dich bequemen Sitz ein, er soll aufrecht und entspannt sein. Dann schließe deine Augen. Beginne deinen Körper wahrzunehmen, den Kontakt zum Boden, deine Körperhaltung, deinen Körper vom Zeh bis zum Scheitel. Richte dann deine Aufmerksamkeit auf deinen Atem, beginne damit ihn einfach nur zu beobachten. Er darf genau so sein wie er jetzt in diesem Moment fließt, du musst nichts willentlich beeinflussen. Mache das solange bis du ein Gefühl der Verbundenheit oder Entspannung spürst. 

Stelle dir dann die Frage: "Was macht mich glücklich?" Dann warte auf die Antworten die kommen. 

Lasse dir etwas Zeit um die Antworten wahrzunehmen und stelle dir diese Frage noch einmal und lausche wieder. 

Wiederhole die Frage 3 mal und schaue was passiert" 

 

Wenn du magst kannst du diese Meditation eine zeitlang täglich praktizieren oder immer mal wieder wenn du das Gefühl hast, dass dir die Meditation gut tut. 

 

 

 

 

 

Eine weitere Frage die ich sehr spannend finde, ist die Erlaubnis

Erlaubst du dir glücklich zu sein? Kannst du Glück wirklich leben? Traust du dich glücklich zu sein? 

 

Diese Fragen lasse ich jetzt einfach als Impulse im Raum stehen.... 

 

 

Wenn wir Glück tiefgründig definieren, ist es ein Gefühl von Zufriedenheit und bedingungsloser Liebe das nicht an äußere Gegebenheiten gebunden ist. Es fühlt sich ruhig, entspannt und stabil an. Ein absolutes Wohlgefühl. Im Yoga wird dieses Gefühl Glückseligkeit "Ananda" genannt. 

 

 

Ananda (Sanskrit: आनन्द ānanda m.) vollkommene und höchste Glückseligkeit, Wonne, wahre und dauerhafte Freude, unbeeinträchtigte und absolute Seligkeit, die aus sich selbst existiert und nicht durch äußere Dinge bedingt ist. Ananda heißt Freude, Wonne und es ist unbedingte Freude, es ist unbedingte Wonne. Im Gegensatz zu Sukha, Vergnügen. Sukha ist abhängig von Sinnesvergnügen, abhängig vom Äußerem. Aber Ananda ist reine Freude.  https://wiki.yoga-vidya.de/Ananda

 

 

Im Ayurveda wird die Zufriedenheit dem Kapha Dosha zugeordnet, welches seinen Sitz im Herzen hat. 

Schaffen wir in unserem Alltag mehr Raum für die Elemente Erde und Wasser, entstehen in uns die Qualitäten der Sanftheit, Liebe und Zufriedenheit. 

 

 

Ich wünsche dir viel Freude mit der Meditation und der Selbstreflexion zum Thema Glück! 

 

 

Alles Liebe, 

Anja 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: https://www.b-wusst.ch/blog/glueck-oder-unglueck-alles-eine-frage-der-deutung

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns auf sozialen Netzwerken!

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • Blogger - White Circle

​© 2019 by Citta Yoga